Juli 22

Vorletzte Etappe: Von Kuhfrisuren und Salamandern

Die Ausstellung der Kuh-Frisuren war leider schon vor 4 Jahren! Ich finde ja dass Kühe durchaus sympathisch sind – ob das wohl an der Frisur liegt..?

image

Die heutige Strecke führt uns über ein hoch gelegenes Kapellchen an einem Steilhang an den Frauensee. Hier kann man sehr schön im klaren Wasser baden. Währenddessen trübt sich das Wetter ein, bis es schließlich ganz ordentlich gewittert. Die Zeit des stärksten Regens verbringen wir trocken in der Frauenseehütte bei zwei Runden Mäxle und einer gesponserten Runde Schnaps des Wirts.

imageimageimageimageimageimage

Auf der restlichen Strecke bis Pflach treffen wir in leichtem Nieselregen auf mehrere Salamander, die ganz schwarz sind und sich in der Feuchtigkeit wohlzufühlen scheinen.

image

Abends drückt dann doch die Meldung des offensichtlichen Terroranschlags in München auf die Stimmung in der Gruppe.



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht22. Juli 2016 von airbjorn in Kategorie "Wandern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.