Februar 26

Kath-man-duuuu

Namaste!

Die Ladegeräte laufen auf Hochtouren. Powerbank, Vario, Livetracker, Funkgerät, Kamera, die Actioncam und wiederum deren Fernbedienung laben sich noch am guten Berliner Strom. Der Gerätepark will schließlich versorgt sein auf einer Reise, die für den geneigten mitteleuropäischen Flachländer wie mich nicht alltäglich ist.

Das Visum habe ich schon vor 2 Wochen in der nepalesischen Vertretung in Charlottenburg abgeholt. Die Botschaft ist in einem gesichtslosen Neubau in der Guerickestraße im zweiten Stock untergebracht, etwa in der Größe eines Appartments. Das war schon fast eine feierliche Übergabe meines Reisepasses, und trägt ungemein zur Vorfreude bei.

Bald geht sie also los, die lang anvisierte Reise! Sonja, Steffen, Enno und Schorsch sind jetzt schon in Pokhara, und ich bin quasi der Nachzügler der Gruppe. Der Treffpunkt heißt Bandipur und ist eine kleine Ortschaft etwa auf halber Strecke zwischen Kathmandu und Pokhara.


Schlagwörter:
Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht26. Februar 2019 von airbjorn in Kategorie "Gleitschirmfliegen", "Unterwegs

1 COMMENTS :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.