Januar 27

Schnee im Mittleren Atlas

Die Wettervorhersage „Kälte und Schnee auf dem Atlas“ trifft heute, am Samstag, den 27. Januar, zu.

Doch wir haben Glück, brauchen keinen Umweg machen, sondern können, wie geplant, die Pässe zwischen Er-Rachidia und Azrou über den Mittleren Atlas befahren. Anfangs fahre ich noch im Sonnenschein entlang der Ziz-Schlucht und durch den Tunnel der Legionäre (der einzige Tunnel auf der 3500km langen Marokko-Tour).
Später ändert sich das Wetter im Minutentakt. Noch ohne Schneefall überquere ich den Col du Zad mit 2200m Höhe. Kurz danach ziehen dunkle Wolken auf und da blockiert man plötzlich mit einer Schneeschranke den Verkehr. Nach 10 Minuten lassen die Polizisten die kleineren Fahrzeuge weiterfahren. Es graupelt ein wenig, dann scheint wieder die Sonne und Wolken treiben niedrig über Berge.

Am Straßenrand parken viele Marokkaner ihre Autos, machen Selfies mit winterlichem Hintergrund und die Kinder fahren Schlitten. Die Straße windet sich durch einen schönen Zedernwald hinunter nach Azrou. An der Straße warten nicht nur Hunde, sondern auch Affen auf Futter. Trotz Kälte und Wind breiten Familien am Straßenrand und im Wald Decken aus und machen Picknik.
Die Fahrt heute ist für wintergewohnte Mitteleuropäer nichts aufregendes gewesen. Spannend war halt die Ungewissheit, wie man hier mit Schnee und eventuell Glatteis umgeht. Dafür gibt es wohl die Schneeschranken, mit denen ein Straßenabschnitt schnell blockiert wird, um Fahrer davon abzuhalten, sich und andere in Gefahr zu bringen.
Soweit also geschafft bis zu dem kleinen Campingplatz bei Azrou in 1450m Höhe. In der Nacht erwarten wir -5°C, das werde ich dank Strom und Standheizung gut überstehen. Morgen, in Fes, sollte es mit 10° wieder kuschelig warm werden!



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht27. Januar 2018 von OpTh75 in Kategorie "Marokko 2017/18

5 COMMENTS :

  1. By Jens Gerhart on

    Wir kommen gerade auch aus dem Schnee und haben nun 3 begeisterte Skifahrer mehr!

    Antworten
  2. By OpTh75 (Beitrag Autor) on

    Gestern Nacht -6° in Azrou, heute in Fès nicht mehr so kalt. Trotzdem bin ich durchgefrohren, da es anders als beim Skifahren, kein warmes Lokal in Marokko gibt. Ein Hoch auf meine Standheizung, die lasse ich heute Nacht durchlaufen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.